Mittwoch, 21. Juni 2017

Bärenliebe

Nach meinem Post von gestern  mit dem Stempelset "Unentbärliche Grüße" oute ich mich heute mal... ja, ich war in meinem früheren Leben tatsächlich Bärenmama... Puppen spielen ging gar nicht! Ich hatte eine ganze Bärenmannschaft, alle mit biblischen Namen... ich weiß gar nicht wie ich da drauf kam...

Meine Bärenliebe hat sich dann später zur Bärensammlerin weiterentwickelt, vorzugsweise Steiff... und am liebsten auch gaaanz alte Exemplare... mit abgewetztem Fell... die Kerlchen haben schon viel miterlebt... unter anderem den Krieg und wer weiß was sonst noch alles...

Tja, und da ich schon immer gerne selbst Dinge mit meinen Händen entstehen ließ... war die nächste Station: selbst nähen... ja, ich hab auch einige Teddys selbst genäht... von Hand... erst große und schließlich Mini-Exemplare... einer davon ist dieser:




Diese Phase ist längst abgeschlossen, aber als ich das Stempelset "Unentbärliche Grüße" im Katalog entdeckt habe, kamen die Erinnerungen... und klar, das musste ich natürlich haben!

Und was soll ich sagen... ein Bär ist einfach ein Bär! Punkt! 

Meiner Meinung nach braucht es da auch gar nicht viel drumrum. Bär pur sozusagen...




So sind aus Papierresten diese Mini-Karten entstanden. Größe: 9 cm x 5,5 cm (bei 4,5 cm mittig gefalzt, so dass die Grundkarte 4,5 x 5,5 cm misst). Aber wie gesagt, die Größe entstand durch die vorhandenen Rest-Papierstreifen... da seid ihr natürlich komplett flexibel...

Für bessere Stabilität habe ich übrigens den extrastarken Farbkarton in Flüsterweiß genommen.

Und ja, das ist einfach nur Paketschnur - perfekt! 👍

Der Bär wird in drei Schichten gestempelt... diesmal in Savanne - Wildleder - Schokobraun. Aber ihr könnt sicher sein: egal welche Kombination Ihr wählt... der Bär wird immer zauberhaft!

Die Schrift im Set passt optimal zur Bärenoptik... darum gab es auf der Innenseite noch ein kleines Dankeschön, einmal so...




... und nach einem "Verstempler" (ich hab die falsche Innenseite erwischt...😉) kam auch noch diese Variante zustande... die mir letztendlich sogar noch besser gefiel...




So geht es mir ehrlich gesagt oft... nach einem Patzer entstehen durch die Rettungsversuche oft die schönsten Projekte... kennt Ihr dieses Phänomen? 


Hier noch schnell das Stempelset "Unentbärliche Grüße" im Überblick:





So, mit Mini-Kärtchen bin ich nun wieder versorgt. - Sehr praktisch um sie noch in letzter Sekunde an allem Möglichem zu platzieren... dem Blumenstrauß... der Schoki... der selbstgemachten Leckerei aus der Küche... dem "obligatorischen" Fläschchen... whatever...




Meine "Bärenphase" habe ich ja eigentlich längst überstanden... aber dieses Set hat es mir eindeutig angetan...

Seid Ihr auch Bärenliebhaber? Das würde mich ja mal interessieren... 

Bärige Grüße


Dienstag, 20. Juni 2017

Unentbärliche Grüße

Schon länger steht er in meinem Regal und wartet... der Teddybär aus dem Set "Unentbärliche Grüße". Endlich bekam er seinen Auftritt... auf  meinen Karten zur Geburt. Dafür ist dieses Set wie gemacht!

Es ist eines der Sets, bei denen mir nach dem Stempeln der Mund offen bleibt... das Ergebnis ist einfach unfassbar! Der Teddy wird nämlich in drei "Schichten" gestempelt und die Optik die dadurch entsteht ist Hammer! - Was mit Stempeln alles möglich ist... hier erstmal in "Zarter Pflaume":




Eigentlich hätte ich ja nur EIN Kärtchen gebraucht... aber die Faszination dieses Stempelsets hat unweigerlich zu einem Prokuktionswahn geführt...

Also noch ein Kärtchen in Jeansblau... könnte ja ein Junge werden...




Und dann noch eines in Smaragdgrün... geht das für beide Geschlechter?




Und hier mein Favorit... in Minzmakrone... ja, leider aus dem Programm, aber vielleicht habt Ihr ja auch, so wie ich, rechtzeitig Papier gehortet? 😉




Wie Ihr seht, sind auch sehr schöne Sprüche enthalten. Und ich habe den Bär in verschiedenen Ausschnitten verwendet: Mal nur den Oberkörper, mal komplett, mal als Silhouette mit der Schere (!!!) ausgeschnitten. 

Hier noch ein Überblick über mein neues Baby-Karten-Sortiment. - Das sind nur ein paar davon.... wie gesagt ich war nicht mehr zu retten...



Die Inspiration für das Layout habe ich von Laura gecased! - Liebe Grüße in die Niederlande!

Die Kreise sind mit den Framelits "Stickmuster" (an dem genähten Rand führt für mich kein Weg mehr dran vorbei) und den "Lagenweisen Kreisen" mit der Big Shot gestanzt.

Schaut mal, hier ist noch das Stempelset "Unentbärliche Grüße"  mit den verschiedenen Sprüchen. Die Schleife passt übrigens exakt in die Stanze "Adventsschmuck" (JK Seite 208)!!! - Ist das nicht genial?!? Sie kann, wie Ihr seht, auch in zwei Schritten gestempelt werden, was, wie beim Teddy, den tollen 3D-Effekt erzeugt.




Wo gibt´s Nachwuchs? - Ich wär dann mal vorbereitet... 

Liebe Grüße



Samstag, 17. Juni 2017

Ganz liebe Grüße

Das war eine Überraschung! Vor kurzem hat sich mein ehemaliges Team-Mitglied Anja bei mir gemeldet, weil sie gerne wieder eine Runde "Demo-Leben" genießen möchte und schwupdiwupp hatte ich auf "einen Streich" gleich drei neue Team-Mädels... das hat mir Anja vorher gar nicht verraten! - Ihre beiden Schwestern Edith und Verena sind nämlich auch gleich mit eingestiegen! 😃😃😃

Tolle Truppe die Drei! Ich denke sie werden gemeinsam jede Menge Spaß haben.

Es hat sich natürlich auch ein Päckchen an das Trio auf den Weg gemacht. Damit die Schwestern beim "Unboxing-Event" gleich loslegen können, habe ich zusätzlich noch ein kleines Bastelpaket mit eingepackt, mit diversen Anleitungen und nötigem Material. - Ich hoffe die Drei haben sich einen schönen Abend gemacht...




Ich hatte meinen Spaß beim Einpacken und Dekorieren!!! Lauter neue Schätze! Mensch, ich war total im "Flow" und hätte noch ewig weitermachen können...

Das Designerpapier "Allerliebst" ist ein Träumchen! Hier kombiniert mit der neuen Tiefen-Prägeform "Blätter-Relief". Alleine schon das neue Mini-Paillettenband!!! - Verliebt!

Der Spruch ist aus dem Stempelset "Ganz liebe Grüße". Mit dem habe ich nämlich zuallererst die Karten gemacht. - Zum Warmwerden wurde einfach die Vorlage aus dem Katalog kopiert. Schaut mal auf Seite 86/87, da ist die Doppelseite zum Inspirieren lassen...




Die Karte ist einfach "nur" gestempelt und einmal gemattet. Bisschen Band, Stückchen MINI-PAILLETTENBAND und fertig.

Ach ja, den absolut genialen Schriftzug habe ich noch leicht mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift (JK Seite 200) beglittert. Je nachdem wie man die Karte ans Licht hält, fängt der Schriftzug ganz zart zu funkeln an.

Noch was weiteres musste verpackt werden:




Die Tüten habe ich ganz fix noch ein wenig gepimpt, mit der neuen Prägeform "Herzblatt". Ich konnte mich nicht entscheiden, welche der geprägten Flächen nach oben durfte... also gab´s einfach beide Varianten. Das Herz (Framelits Von Herz zu Herz) hat noch ein "Hurra" aus den neuen Thinlits "Liebevolle Worte" erhalten.

Am allerschönsten finde ich hier ehrlich gesagt die Goldfarbene Klemme (JK Seite 196), die ein kleines Bändersortiment zusammenhält. Alles easy peasy, aber ich mache das so gerne... 😉

Bei der Farbwahl habe ich mich komplett am Designerpapier orientiert - sehr stressfrei!

Als "Komplett-Arrangement" sieht das Ganze dann so aus:




Und das Ganze dreimal... Hat Spaß gemacht! 💛

Hier seht Ihr noch das verwendete Stempelset "Ganz liebe Grüße". - Finde ich sooo cool! Der große Schriftzug sieht aus wie Handlettering. Mangels eigenem Talent kann ich jetzt perfekt auf diesen Stempel zurückgreifen!




Ich schicke dann mal ganz liebe Grüße an meine drei neuen Team-Mädels in den Norden!


Sonntag, 11. Juni 2017

Giersch-Pesto

... oder auch Kampf dem Giersch! - Alternative Unkrautbekämpfung! 

Gehört Ihr auch zu den "Glücklichen", die Giersch im Garten haben?! Nach jahrelangen erfolglosen Ausrottungs-Versuchen habe ich es inzwischen aufgegeben und freue mich nun über ein tolles Giersch-Beet! - Sehr pflegeleicht und unglaublich üppig!

Da kommt mir das tolle Rezept von meinem Team-Mitglied Antonia genau recht: Giersch-Pesto! Erst zeige ich Euch mal mein Ergebnis:





Sieht nicht nur lecker aus - ist es auch! Meinen Männern habe ich noch nicht verraten, dass es sich hier um unser Unkraut handelt... hat keiner nachgefragt... deshalb dachte ich mir, okay, dann beobachten wir die Sache erstmal... und: es wurde kräftig zugelangt. Demnach hat´s geschmeckt! 😜

In dem kleinen Weckglas befindet sich das Originalpesto. In den Schälchen daneben habe ich einen Becher Schmand, ein bisschen Tzatziki-Würzmischung und die Pestoreste verrührt. - Ganz einfach und auch sehr lecker!

Und klar, ein bisschen Deko gehört natürlich auch dazu! Diesmal in Limette - Schwarz - Flüsterweiß. An der Blüte mit der Gänseblümchen-Stanze komme ich derzeit nicht vorbei! - Ihr wisst ja: Nur noch bis übermorgen (Dienstag, 13.06. nachmittags) ist sie bestellbar! - Dann erst mal auf längere Zeit nicht mehr. - Weitere Infos dazu habe ich Euch >HIER! geschrieben.


Wer sich noch eine der geliebten Gänseblümchen-Stanzen sichern möchte: 
Schnell bei mir melden! - Ich schicke am Dienstag eine Sammelbestellung los!








Der schöne Stempelabdruck "Aus meiner Küche" stammt aus dem Stempelset:

"Von mir gestempelt"


Ihr findet es nicht im Katalog, aber es ist im Moment noch weiterhin bestellbar so lange der Vorrat reicht! 

Ich liebe es und finde es perfekt für uns Kreativ-Menschen! Auch der Stampin Up Copyright-Stempel ist enthalten. Für den Fall, dass Ihr Eure Projekte weiterverkaufen möchtet. >HIER! habe ich Euch schon mal ein Fläschchen damit gezeigt. Mit einem Klick aufs Bild kommt Ihr zum PDF-Download:




Jetzt aber zurück zum leckeren Pesto:

Von meinen Team-Mädels habe ich letztes Jahr zu meinem Geburtstag das schönste Geschenk ever bekommen: einen selbstgestalteten Rezepte-Ordner, sozusagen im "Team-Work". Ich habe Euch schon HIER und HIER und HIER und HIER Rezepte daraus vorgestellt. Alles wahre Schätze - denn es sind natürlich lauter bewährte Lieblingsrezepte meiner Mädels!!!

Heute ist das Giersch-Pesto von Antonia dran. Schaut mal wie unglaublich toll sie die Rezeptseiten gestaltet hat! Mit einem Klick auf die Bilder kommt Ihr zum Download und könnt Euch die Seiten auch ausdrucken!






Ich hab jetzt immerhin 60 Gramm weniger Giersch in meinem Garten! 👍 Bis ich meine Giersch-Wiese ausgerottet habe, werden noch einige Gläschen des leckeren Pestos entstehen...

Falls jedoch jemand einen erfolgreichen Giersch-Bekämpfungs-Tipp für mich haben sollte: Nur her damit! Ich wäre sehr dankbar! Pesto hin oder her... 😀

Schönen Sonntag, Ihr Lieben!




Samstag, 10. Juni 2017

Gänseblümchen-Box

Ooh nein! Erst gestern habe ich Euch die supergeniale Stanze "Gänseblümchen" vorgestellt und von dem tollen Produktpaket geschwärmt und soeben lese ich, dass dieses nicht mehr lange bestellbar ist... die Nachfrage muss überwältigend sein! - Ihr müsst jetzt entweder sehr schnell sein oder viiiel Geduld haben! - Denn Bestellungen werden vorerst nur noch bis 13. Juni angenommen! 

Im Moment ist das Set mein absoluter Favorit und in Workshops praktisch der Renner. Dieses Quick&Easy Projekt haben wir zum Beispiel auf der KreativParty bei Daniela gebastelt:




Die Böxchen sind fix gemacht mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge. Sozusagen eine "Standard"-Box, die ich gerne für Einsteiger zeige, da damit das "Boxen-Prinzip" schön veranschaulicht wird.

Für Insider hier die Maße:

Papiergröße: 6“ x 6“ (15,25 cm x 15,25 cm)

Stanzen und falzen bei 2“ und 4“


Wir haben das Designerpapier im kleinen Block "Holzdekor" verwendet. - Genau mein Ding! Man muss sich nur für eines der vielen tollen Holzdesigns entscheiden und kann ohne Zuschnitt gleich loslegen: 



Die Banderole haben wir in den neuen In Colors gestaltet. Drei davon seht Ihr oben im Bild: Limette, Sommerbeere und Puderrosa. Die Blüten aus dem Set "Gänseblümchengruß" sind mit Savanne oder Schiefergrau gestempelt. Die Blütenmitte in Currygelb auf Osterglocke oder in passenden In Colors. 

Zur "Abrundung" wurde die Banderole noch durch ein schönes Band ergänzt. - Man glaubt nicht, was so eine Kleinigkeit im Gesamtbild ausmacht! 

Ein kleines Stückchen vom neuen Geschenkband in Kupfer (sehr cool!):




Oder auch vom feinen Geschenkband in Silber - manchmal konnten wir uns gar nicht entscheiden, welches schöner ist:




Jetzt aber nochmal zurück zur Ursprungs-Dramatik: 


Die Stanze "Gänseblümchen" ist nur noch kurz bestellbar und dann erst wieder wenn das Lager aufgefüllt wurde! Wer die Stanze oder besser das vergünstigte Produktpaket (Stanze und passendes Stempelset) "relativ" schnell haben möchte:

Vorerst letzte Bestellmöglichkeit bis Dienstag, 13. Juni 2017 um 16:00 Uhr!

Und genau deshalb gibt es die nächste...


➧ Sammelbestellung am Dienstag, 13. Juni 
bis spätestens 14:00 Uhr!

Hier nochmal das Produktpaket (Stempelset plus Stanze) zum Preis von 38,50 Euro:




Denkt daran, dass die kleine Kreisstanze 1/2" (7,50 Euro) eine tolle Ergänzung für die Blütenmitte ist. Und wer es gerne glitzern lässt, wird von den facettierten Glitzersteinen begeistert sein. Schaut Euch einfach mal die Katalogseiten 126/127 an... da findet sich die ganze Produktreihe. 

Und wer jetzt noch wissen möchte, wie es sein kann, dass bereits sooo kurz nach Katalogstart die ersten Artikel vergriffen sind, kann hier mal den Originaltext von Stampin Up lesen. Man kann sich so eine Logistik als Laie ja nicht so einfach vorstellen:


Im Durchschnitt liegen die Verkaufszahlen einer Stanze – als kleine Hintergrundinformation für Sie – etwa bei 7.000 Stück pro Jahr. Da wir bereits wussten, dass die Stanze Gänseblümchen besonders beliebt sein würde, hatten wir einen Ausgangsvorrat von 10.000 Stück für vier Monate beschafft – im Normalfall entspricht dies bei einer Stanze mehr als einem Jahresvorrat. Doch in den ersten zwei Vorverkaufswochen bestellten Demonstratoren weltweit bereits 7.200 Stück! Angesichts dieses enorm schnellen Verkaufs haben wir sofort weitere Nachbestellungen aufgegeben. Leider dauert es eine Weile, die Stanzen herzustellen. Nachdem wir mit dem Lieferanten verhandelt und die Versandart auf Luftfracht heraufgestuft haben, werden weitere Stanzen voraussichtlich in der Woche vom 3. Juli in unseren Lagern in Europa und in der Südpazifik-Region eintreffen.

Wir möchten jedoch vermeiden, dass die Stanze sich längerfristig im Status „Nachlieferung“ befindet. Daher haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die Stanze Gänseblümchen am 13. Juni um 16.00 (MEZ)/15.00 Uhr (WEZ) zu deaktivieren und keine weiteren Bestellungen mehr anzunehmen, bis der Artikel wieder vorrätig ist. Dies gilt sowohl für die Stanze als auch für das Produktpaket Gänseblümchengruß (das aus der Stanze Gänseblümchen und dem darauf abgestimmten Stempelset besteht).

Für mich sind das beeindruckende Zahlen... und da geht es ja nur um diese eine Stanze... Ich stelle mir gerade vor, wie viele Produkte im Sortiment sind... puh, schon gigantisch was hinter so einem Katalog alles steckt... 

So, hier ist schönstes Wetter! Um mich herum rattern schon überall die Rasenmäher und bei uns im Garten auch gleich... Ich werde noch schnell ein paar Gänseblümchen für die Vase retten... Im Original mag ich sie auch so gerne! 

Schönes Wochendende! 


Freitag, 9. Juni 2017

Gänseblümchengruß

Das absolute Must-Have aus dem neuen Katalog ist für mich dieses Produktpaket:
Stempelset Gänseblümchengruß und passende Stanze Gänseblümchen! - Der Renner! Und ich kann´s so verstehen: Im Moment landet bei mir auf allen Projekten das Gänseblümchen...



Zugegeben, für ein "Gänseblümchen" ist das Teil meiner Meinung nach etwas groß geraten! Ich assoziiere damit eher eine Margerite. - Aber vielleicht sind in Amerika die Gänseblümchen ja größer als bei uns... 😲 genmanipuliert?!?!

Okay, kleiner Abschweif... zurück zum Projekt: Sind die Blümchen nicht meeega? Die Größe ist perfekt! 👌 Kein so kleines Futzelding... denn - Ihr kennt mich:

Jaaaa, natürlich ist das wieder ein Andi-Quick-And-Easy-Projekt:

➧Jeweils zwei Blüten aus Farbkarton Zartrosa und Schwarz ausgestanzt.
➧Mit dem Falzbein ein wenig Leben eingehaucht. - Das solltet Ihr UNBEDINGT machen!!!
➧Leicht versetzt zusammengeklebt.
➧Die Blütenmitte mit Zarter Pflaume auf Zartrosa und Zarter Pflaume gestempelt. - Bisschen viel "zart", fällt mir jetzt erst auf... *kicher*... das muss man mindestens zweimal lesen...
➧Weiter im Text: Mit der kleinen Kreisstanze 1/2" ausstanzen
➧Die Blütenmitte mit Mini-Dimensional (die sind soooo süß!!!) aufkleben.
➧Die fertigen Blüten an den Papierstrohhalmen mit Mini-Klebepünktchen befestigen.
➧Mit passendem Band am Fläschchen festbinden. - Was es auch immer für ein Fläschchen sein mag.
➧Fertig!!! 💗

So einfach und sooo schön! - Macht Euch darauf gefasst: in den nächsten Wochen werdet Ihr mit Gänseblümchen-Projekten überschüttet. - Ich hoffe Ihr bekommt keinen allergischen Schock!




Das Produktpaket aus Stempelset und Stanze kostet nur 38,50 Euro! - Absolute Kaufempfehlung meinerseits!

Und wichtig: Ihr solltet unbedingt die kleine Kreisstanze 1/2" haben oder dazunehmen. Die kostet nur 7,50 Euro und Ihr könnt damit perfekt die gestempelte Blütenmitte ausstanzen. - Und ganz ehrlich: Kreisstanzen kann man sowieso nie genug haben, gelle!?




Für alle Glitzer-Glitter-Glamour-Freaks: Ganz toll passen zu den Blüten auch die facettierten Glitzersteine für die Mitte. Je nach Farbwahl in Gold oder Transparent, das fast ein bisschen silbrig wirkt. Sehr edel!  - Die zeige ich Euch demnächst auch noch...




So und jetzt rutscht gut rein ins Wochenende! Blumige Grüße




Dienstag, 6. Juni 2017

Selbstgemachtes Ghee - oder auch Butterschmalz

Herzlichen Dank für Eure vielen Rückmeldungen und Lösungsvorschläge auf diversen Kanälen. Es war super spannend Eure vielen Antworten zu lesen ... und... tatatata ... es wurde tatsächlich auch richtig getippt: Ja, genau! In den Gläsern meines letzten Blog-Beitrags befindet sich selbstgemachtes Ghee! - Noch nie gehört?

Aber Butterschmalz kennt Ihr, oder? Genau genommen sind Butterschmalz und Ghee die gleichen Endprodukte, die sich im Wesentlichen nur durch die Herstellungsverfahren unterscheiden.

Ghee ist im Grunde nichts anderes als geklärtes und gereinigtes Butterfett.

In der ayurvedischen Küche und Medizin wird Ghee als Allround-Heilmittel und als Lebenselixier angewendet. Dabei wird es sowohl innerlich als auch äußerlich verwendet. Ghee - das goldene Elixier!




Ich persönlich verwende es zum Kochen. Es ist in keinster Weise vergleichbar mit dem, was Ihr im Supermarkt als "Butterschmalz" kaufen könnt! Das werdet Ihr zu allererst am schönen buttrigen Geruch erkennen und dann natürlich auch am um klassen besseren Geschmack!

Außerdem könnt Ihr sicher sein, dass im Gegensatz zur industriellen Herstellung, in Eurem Ghee keine ungewünschten Stoffe enthalten sind! Besser geht´s nicht!

Es lohnt sich wirklich, das goldene Elixier selbst herzustellen! - Kinderleicht (mein Mann macht es mit Leidenschaft... 😉), nicht aufwendig und schnell gemacht!

Butterschmalz selber machen - wie geht das?


Man nehme 3 Würfel Butter (also 750 Gramm) und bringe sie im Edelstahltopf langsam zum Schmelzen. Die Hitze gut reduzieren, damit die Butter nicht bräunt oder anbrennt! 

Die Flüssigkeit köchelt ca 30 - 40 Minuten sanft vor sich hin. Dabei verdampft das Wasser und die Eiweiße werden vom Fett abgesondert. Sie sammeln sich am Boden und an der Oberfläche. 

Währenddessen stetig den Schaum von der Oberfläche abschöpfen. 




Das Ghee ist fertig wenn die Butter klar und der Boden sichtbar ist. Der Bodensatz darf nur goldbraun und nicht zu dunkel werden! 

Im Bild oben seht Ihr rechts das klare Ghee, das fertig zum Abseihen ist und links das abgeschöpfte Eiweiß.

Die Flüssigkeit durch ein feines Sieb, einen (Kaffee/Tee-)Filter oder durch ein Küchentuch in saubere Gläser abseihen. 



Warum Butterschmalz? - Könnte man nicht auch gleich die Butter nehmen? 


Selbstgemachtes Ghee/Butterschmalz hält ungekühlt 9-10 Monate, im Kühlschrank bis zu 15 Monate.

Es kann viel stärker erhitzt werden und eignet sich daher perfekt zum Braten und Frittieren. Mit Butter wäre das aufgrund des hohen Wassser- und Eiweißgehalts nicht zu empfehlen.

Außerdem kann Ghee scheinbar auch von Menschen mit Lactoseintoleranz verzehrt werden. Aber da bin ich kein Experte... lest lieber selber nochmal nach! 

Noch mehr Infos zum Thema gewünscht? - HIER habe ich eine interessante Seite gefunden.

Ich hoffe, mein kleiner Ausflug in die Küche hat Euch Spaß gemacht?! 

Und die Deko?


Wer nicht mitbekommen hat, wie man das "Goldene Elixier" auch optisch schön in Szene setzt, kann hier nochmal vorbeihüpfen und nachlesen wie die schönen Etiketten gemacht werden: >KLICK!

Nun werde ich´s mir am Basteltisch gemütlich machen, damit die versprochene Post bald bei den "Richtig-Ratern" ankommt!  

Goldene Grüße



Sonntag, 4. Juni 2017

Anhänger für Selbstgemachtes mit dem Zier-Etikett

Mit der neuen Stanze "Zier-Etikett" und dem passenden Stempelset "Quartett fürs Etikett" können perfekt kleine Etiketten für Selbstgemachte Köstlichkeiten aus Eurer Küche gestaltet werden! Bei mir heute mal in "Tafeloptik" (oder Neudeutsch "Chalkboard-Style) und schön derb mit Craftkarton, schwarzem Farbkarton und weißem Craft-Stempelkissen, das ich so sehr liebe! 



Hier im Bild seht Ihr gleich mal, wie man mit dieser Stanze auch süße kleine Mini-Kärtchen herstellen kann. Ihr faltet Euer Stück Karton einfach mittig und stanzt durch beide Schichten gleichzeitig. Und zwar so, dass die Faltkante nicht mit abgestanzt wird. Sie liegt praktisch innerhalb Eurer Stanze und ergibt somit das "Scharnier" der Karte... versteht man das?

Ich habe dann nur noch ein kleines Loch mit der Handstanze 1/16" Kreis gesetzt und oben drauf mit Dimensionals das extra gestaltete Etikett in Schwarz geklebt. 

Schaut mal hier, sind ein paar Bilder, die hoffentlich das veranschaulichen, was ich versucht habe in Worte zu fassen: 




Bei einem der Kärtchen habe ich sogar innen noch ein zusätzliches Etikett mit dem Geburtstagsgruß aus dem gleichen Stempelset geklebt. So hatte ich gleichzeitig noch meine Glückwünsche untergebracht. 

Ich finde diese derbe Kombination einfach genial! Ihr auch?

Wenn Eure Gläser größer sind, kann man das Etikett natürlich auch bequem direkt auf dem Glas unterbringen:




Seht Ihr, dass das Etikett rundum einen Rand aus Craftkarton hat? 

Stanzt zwei zusätzliche Etiketten aus Craftkarton. Eines davon halbiert Ihr quer und das andere längs. Diese klebt Ihr dann auf der Rückseite des schwarzen Etiketts fest, so dass eben nur dieser schmale Rand hervorspitzelt. 

Diesen Trick könnt Ihr vielleicht auch für andere Stanzen verwenden, die bereits in Eurem Regal schlummern... 😉

Bevor Ihr jetzt zum Suchen anfangt: Stempelset und Stanze findet Ihr im neuen Jahreskatalog auf Seite 27. Beides zusammen sogar als günstiges Produktpaket! =)

Das Gläschen war übrigens Bestandteil eines kleinen Geschenksets. 

Ich stelle unheimlich gerne kleine Körbchen oder in diesem Fall einen Pflanzbehälter (der danach vielleicht für Kräuterpflanzen verwendet werden kann?) mit diversem Inhalt zusammen. Ach, da finden sich immer sooo viele schöne Dinge...  Und als Deko durfte noch ein Schmetterling aus den Thinlits "Schmetterlinge" Platz nehmen. 




In den Fläschchen ist übrigens megaleckerer Essig, genauer gesagt Crema die Frutta. Meine Güte, der ist Hammer! Ich kann den tatsächlich pur genießen, oder über Eis, oder im Prosecco, oder über Obst... und wenn ich Glück habe, bleibt noch ein bisschen für den Salat übrig...

Sehr praktisch für mich: "Genuss & Mehr" (vorher "Backkonzepte" in Pfäfflingen) hat jetzt einen wunderschönen Laden direkt hier in Nördlingen eröffnet... da kann ich mir nun im Vorbeiweg flux ein paar Fläschchen mit den verschiedensten Köstlichkeiten frisch abfüllen lassen. - Perfekt! =)

Wer hier aus der Nähe ist, sollte unbedingt mal vorbeischauen. Joachim Sobek erklärt mit viel Leidenschaft und Liebe seine hochwertigen Produkte und führt mit leckeren kleinen Kostproben durch sein sehenswertes Sortiment. - Meine absolute Empfehlung! 

Ach ja, wenn Euch interessiert, was in meinem Glas an Selbstgemachtem steckt... dann schaut wieder vorbei... Auflösung folgt. - Ihr könnt ja zwischenzeitlich per Kommentar einen Tipp abgeben... Wer bis zur Auflösung richtig geraten hat, bekommt ein Kärtchen im Andi-Style von mir zugeschickt! Natürlich selbstgemacht - Ehrensache... 😉 Jetzt bin ich mal gespannt...

Herzlichen Dank für´s bis zum Schluss durchhalten! - Puh, viel Text...

Liebe Grüße


Donnerstag, 1. Juni 2017

Liebevolle Worte

Manchmal braucht man auf die Schnelle einfach nur einen kleinen Anhänger um jemandem Danke zu sagen. Da kamen mir die neuen Thinlits "Liebevolle Worte" doch genau richtig!

Ganz fix ist dieser Tag hier gemacht:




Oooh, die Thinlits sind wirklich toll... da wird noch einiges damit entstehen...

Ganz genial ist, dass sie perfekt mit den Framelits "Lagenweise Kreise", "Lagenweise Ovale" und "Von Herz zu Herz" kompatibel sind!

Das farngrüne Herz habe ich mit dem passenden Stempelset "Beste Grüße" Ton in Ton bestempelt und den Rand leicht geinkt. Ein ganz klein wenig Glitzer und mehr braucht´s nicht!



Stempelset und Thinlits gibt es auch wieder im günstigen Produktpaket. Ihr findet es im neuen Jahreskatalog auf Seite 157.

Hier noch ein paar Inspirationen von SU:




Beste Grüße ;-)