Freitag, 21. Juli 2017

Stampin Up Prämienreise Thailand 2017 #2

Weiter geht´s im Reisebericht... ich hoffe das interessiert Euch? Mal nichts kreatives? Gebt mir bitte Feedback... bevor ich Euch langweile...

Tag 2 in Phuket! Wir beginnen mit dem Frühstück... wenn der Tag soooo anfängt... woooohoooo geht´s uns gut... Stampin Up Prämienreise 2017 in Thailand... womit hab ich das verdient...?




Der Weg durch unsere traumhafte Anlage... ich kann die Kamera einfach nicht wegpacken... sooo viele tolle Motive...

Das Frühstück ist gigantisch... eigentlich ein Brunch, denn es gibt nicht nur das "normale Programm"...




Selbst der Kaffee wird zum Kunstwerk, täglich in verschiedenen Variationen:





Als wir vor vielen, vielen Jahren noch rucksackmäßig in Asien unterwegs waren, begann mein Tag stets mit einer leckeren Nudelsuppe in einer der unzähligen Garküchen... davon träume ich bereits lange... und unglaublich... sogar eine Live-Cooking-Station mit Suppenvariationen gab es im Frühstücksraum... ich bin happy!!!! Mein Süppchen zum Frühstück ist gesichert!




Während viele KollegInnen aus der ganzen Welt heute anreisen, gehen wir auf Erkundungstour. Der Strand ist riesig und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein...





Richtung Süden erreichen wir eine kleine Ansammlung von Restaurants und kleinen Shops:




Zum Mittagessen kehren wir in einem der kleinen Restaurants am Bang Tao Beach ein... nicht das letzte Mal! Hier hängen lange Schaukeln in den Palmen und Kasuarinen am Strand.

Die Thais sind unfassbar freundlich und nett. Es ist Nebensaison und nicht viel los... das Paradies gehört uns...




Wir genießen die Vielfalt der asiatischen Küche. Außerhalb der Hotelanlagen und teuren Restaurants kann man hier für sehr wenig Geld traumhaft gut essen. Durchschnittlich zahlt man je nach Location zwischen 60 und 150 Baht für ein Gericht. Das sind etwa 1,50 bis maximal 4 Euro.

Wie Ihr oben im Bild seht: In direkter Strandlage... ungeschminkt bei ca 90 % (?) Luftfeuchtigkeit... 😉





Man sollte sich die kulinarische Vielfalt nicht entgehen lassen! An jeder Ecke dampft und brutzelt es,. Fahrbare Garküchen parken am Straßenrand.

Das schmeckt anders als beim Chinesen in Deutschland um die Ecke...! Und nein... absolut keine Bedenken! Es mag manchmal in unseren Augen nicht so aussehen, aber es wird auch "auf der Straße" sehr sauber gearbeitet... und hey... man muss seinen Körper auch mal mit etwas konfrontieren... so sehe ich das...

Die Steigerung folgt im nächsten Post... 😉

Schön, dass Ihr mich begleitet!


Kommentare:

  1. Andi, nein es langweilt mich nicht - ich find es total interessant zu lesen, wie du es empfunden hast und wie es war!
    Die Blumenpracht ist ja eine Wucht - was Farben!!! Auch der Kaffee ist ja süß gemacht und das Essen sieht sehr lecker aus, genau wie der Strand und die "Bar" direkt am Meer echt toll aussehen.
    Da kann man es sich ja echt gut gehen lassen!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Dein Feedback! Es freut mich sehr, wenn mein Reisebericht ankommt.

      Löschen
  2. Du langweilst gar nicht :-) Bin schon gespannt auf Teil 3, 4, 5, ... Supertolle Fotos hast du geschossen!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Was für tolle Fotos. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du die Kamera nicht weg packen konntest. Die Blumen, was für eine Farbpracht und das Essen sieht super lecker aus... bekomme Hunger;-).
    Bin gespannt auf den nächsten Teil.
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sandra, freue mich riesig über Dein Feedback! :-)

      Löschen
  4. Mehr ... mehr ... noch viel mehr. Ich lese das sooo gerne.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, ja... Geduld... Geduld... freut mich, wenn Du hier gerne mitliest! :-)
      Fortsetzungen folgen...
      Lieber Gruß
      Andi

      Löschen